top of page

Walk & Talk - Der therapeutische Spaziergang


Vielen Menschen fällt es beim Gehen und Spazieren in der Natur bzw. draußen im Gelände und an der frischen Luft viel leichter, unangenehme Gefühle von Unruhe, Anspannung und Angst einfach loszulassen oder zumindest in reduzierter Form wahrzunehmen.


Das Konzept des Walk & Talk kombiniert Beratung, Gehen und Natur. Es werden Körper und Geist im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam bewegt: Durch Gehen in der Natur, durch das Gespräch während des Gehens, wird den Gedanken Raum zur Bewegung gegeben. Körperliche Bewegung in der Natur ermöglicht es uns, festgefahrene Wege des Geistes zu verlassen und neue Perspektiven aufzudecken oder anzudenken. Walk & Talk richtet sich an alle, die ein Thema in sich bewegen möchten oder an die, die ungern in Räumen sitzen oder an alle, die einen Weg runter von der Couch suchen, um der sich im Kreis drehenden Grübelei ein Ende zu bereiten, sich dazu aber alleine nicht aufraffen können.


Der Ursprung der Methode geht wahrscheinlich auf die US-amerikanische Psychologin Dr. Kate Hays zurück, welche das Walk and Talk in ihrem Buch Working it Out: Using Exercise in Psychotherapy erwähnt. Im Silicon Valley ist bzw. war diese Methode auch bei Koryphäen wie Mark Zuckerberg (Facebook), Jack Dorsey (Twitter) oder Steve Jobs (Apple) beliebt, um in einer frischen Umgebung Entscheidungen zu treffen oder Probleme zu diskutieren.


In unserer Praxis bieten wir Ihnen neben den Sitzungen in unseren Praxisräumen auch dieses Setting im Freien an.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


bottom of page